Master Kunst Luzern Master Projekte Flow
de/en
Studium
Master Projekte
Veranstaltungen
Personen
Kernteam Aktuelles Team Ehemalige
Alle anzeigen »»
Kontakt
Flow
Raphaël Schmitt
Major
Critical Image Practices
Abschlussjahr
2022
Kontakt
linkedin-raphael-schmitt

Flow

Der schöpferische Moment, in dem eine Person vollständig
in eine Tätigkeit um ihrer selbst willen eingebunden ist.

Mihály Csíkszentmihályi (ungarisch-amerikanischer Flow-Forscher, 1934–2021).

MehrWeniger

Praktische Arbeit

Die praktische Arbeit wurde im Juni 2022 an der Masterarbeit-Ausstellung in Brunnen SZ dokumentiert, visualisert und erlebbar gemacht. Die Ausstellung wurde in drei Bereiche gegliedert:

Das Wandtafelbild.

Hier werden die klassischen Flowmodelle (Flowkanal-, Quadranten-, Oktanden- und Flowentwicklungsmodell) mit einen neuen Ansatz (Flow-Engine-Framework) und einem eigenen im Rahmen eines Leistungsnachweises an der PH Luzern entwickelten Lerntransfermodells verbunden. An der Wandtafel wird ein neues, dynamisches Flowmodell aufgrund von Erfahrungen und Erkenntnisses aus Forschung und Unterricht
entwickelt. Daran lassen sich auch verschiedene wichtige Flow-Begriffe erklären.

Dokumentationsbereich

Aufgelegt werden neben dem schriftlichen Teil der Masterarbeit, die Interviews und Schüler:innenjournale. Gezeigt werden auch figürliche Schüler:innenarbeiten (Gruppen- und Einzelarbeiten), welche im Rahmen eines Unterrichtsprojekts zum Thema Mensch/Körpersprache entstanden sind und bei denen Flow tatsächlich erlebt wurde.

Flow-Erfahrungs- und Experimentierbereich

Auf einer Fläche von 6 m2 stehen den Besuchern 1.2 Tonnen modellierfähigen Ton zur Verfügung um ein Flow-Erlebnis zu ermöglichen. Dazu gehören vier Plakate, welche Flow erklären und auf denen je ein 10- 20- und 30-minütigen Flow-Auftrag formuliert ist. Damit die Besucher zur Bearbeitung des Ton angeregt werden, hatten bereits vor Eröffnung 7 Schüler:innen begonnen – frei und im Flow – einen Tag lang modeliert. Die Besucher wurden aufgefordert die Skulptur als Ganzes mit «Mut und Respekt» zu verändern und zu erweitern.

MehrWeniger

Schriftliche Arbeit

Im ersten Teil wird im Rahmen der Forschungsfrage erläutert, wie im Schulkontext im Bildnerischen Gestalten Flow-Erlebnisse gefördert werden können und weshalb dies von Bedeutung ist.
Im Hauptteil wird der geschichtliche Hintergrund, die Flow Forschung und der Bezug zur Pädagogik thematisiert. Es werden verschiedene Formen von Flow, die klassischen Flow-Komponenten und die unterschiedlichen Flow-Modelle der letzten 40 Jahre, sowie psychologische und neurowissenschaftliche Ansätze beschrieben und hinterfragt. Schliesslich wird der Umgang mit Flow in drei unterschiedlichen Curriculas untersucht. Im dritten Teil wird die praktische Arbeit (Flow-Selbstbeobachtung, Flow-Interviews und Flow-Umsetzung im eigenen Unterricht) erläutert. In den Ergebnissen werden die Erkenntnisse zusammengefasst.

MehrWeniger
Master Kunst
publikationen > Master Kunst
Zur Publikation
Art in Public Spheres
studium
Zur den Majors
Inhalte