Master Kunst Luzern Master Projekte ohne Titel
de/en
Studium
Master Projekte
Veranstaltungen
Personen
Kernteam Aktuelles Team Ehemalige
Alle anzeigen »»
Kontakt
ohne Titel
David Kümin
Major
Art in Public Spheres
Abschlussjahr
2012

ohne Titel

Im öffentlichen Raum beim Zuger Bahnhof entstand eine Street-Art-Intervention. Zusätzlich lieferte ein Blog Informationen über die Geschichte der Wand, relevante Ausschnitte aus meiner theoretischen und praktischen Arbeit und interessante, thematische Links.

MehrWeniger

Das Projekt

Die Arbeit ist ein Eingriff in den öffentlichen Raum beim Bahnhof Zug, und zwar eine künstlerische Aktion an einer Wand im Besitz der SBB.

Bereits in den 90er Jahren diente die Mauer als Hall of Fame, d.h. als legal bemalbare Übungswand, zu der Aktivisten aus der ganzen Schweiz und Deutschland anreisten, um ihre Spuren zu hinterlassen. Sie ist also mit Graffiti-Geschichte aufgeladen, zumal Zug bzw. die Innerschweiz zu jener Zeit zusammen mit Basel, Bern und Zürich einer der wichtigen schweizerischen Schauplätze für zeitgenössisches Graffiti war.

Zwischenzeitlich ist die Szene gereift, europäisches Graffiti gehört bereits zu den Ü30 und auch der Wand in Zug sieht man das an. Zudem ist aus der Graffiti-Bewegung neu die Street-Art hervorgegangen, deren Protagonisten sich von der Graffiti-Ideologie mit gewandelten Vorstellungen von der Bedeutung ihrer Arbeit emanzipierten. Street-Art ist derzeit daran, ähnlich wie die Pop-Art in den 60er Jahren, sich ihren legitimen Platz im Feld der bildenden Kunst zu sichern. Unter diesen historischen und inhaltlichen Prämissen soll nun im Juni die sowohl visuell als auch ideologisch patinierte Zuger Wand reflektiert werden.
Zusätzlich liefert ein Blog Informationen über die Geschichte der Wand, relevante Ausschnitte aus der MA-Thesisschrift, interessante thematische Links und allfällige Vermittlungsangebote.

MehrWeniger
Fokus Zug
publikationen > Fokus Zug
Zur Publikation
Critical Image Practices
studium
Zur den Majors
Inhalte